Das Bild als Erfolgsfaktor im Online-Marketing.

Was oft übersehen wird: Das Bild ist das Herzstück des Contents und hat grossen Einfluss darauf, ob geklickt oder weitergesurft wird. Doch worauf kommt es dabei an?

Bilder sind die Sahnehäubchen jedes Contents. Denn ein passendes Bild vermittelt dem User innerhalb weniger Millisekunden eine Vorstellung des Angebots und steuert so seine Entscheidung, zu klicken oder eben nicht. Doch gibt es bei der Auswahl des richtigen Bildes auch einige Fettnäpfchen, die es zu umgehen gilt.

Jeder kennt die abgegriffenen Stockfotos, die oft nicht realistisch und ebenso oft einfach langweilig und banal sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie schon häufig in verschiedenen Medien aufgetaucht sind und ihren Reiz daher verloren haben, ist nicht zu unterschätzen. Vermeidet man diese Art von Bildern, ist schon eine ganze Menge gewonnen. Wie aber verpasst man seinen Bildern in der reizüberfluteten Onlinewelt einen Extra Boost an Aufmerksamkeit?

Entscheidend ist: „The unexpected“, also nicht das naheliegende Sujet zu wählen, denn diese Idee hatten viele andere bestimmt auch schon. Es ist vielleicht etwas anspruchsvoller, um eine Ecke zu denken und nach Bildern zu suchen, welche zusammen mit der Textaussage einen Aha-Effekt, vielleicht ein Schmunzeln, zumindest aber eine gesunde Portion Neugierde hervorrufen. Ein Beispiel: Zur Aussage „Wir sind Ihr verlässlicher Partner“ ein Handshake-Bild zu wählen, ist ein absolutes No-Go. Wie wäre es stattdessen mit dem rührigen kleinen Vogel, der dem dankbaren Krokodil im weit aufgesperrten Maul die Zähne sauber pickt? Auf diese Weise finden sich für praktisch jeden Inhalt überraschende Bildideen, welche die Klickraten entscheidend verbessern können. Der Mehraufwand dafür lohnt sich deshalb allemal!

Dazu kommt, dass Content immer häufiger auch über soziale Netzwerke verbreitet wird und die User bereits Techniken entwickelt haben, relevante Nachrichten in ihrem Newsfeed zu filtern. Haben sie dasselbe oder ein ähnliches Bild schon zig mal in verschiedenen Zusammenhängen gesehen, wird der Content auf diesem Weg kaum mehr weiter verbreitet. Ist eine Lösung hingegen überraschend, steigt diese Wahrscheinlichkeit deutlich.

 

×

Comments are closed.